Sie suchen fachkundige und entdeckungsfreudige Berater und Beraterinnen, die mit Ihnen unvoreingenommen komplexe Aufgaben lösen? Sie möchten Ihre Stadt neu beleben und ein adäquates, im Ort verankertes Leitbild entwickeln?

Wir unterstützen Sie bei einer von allen Beteiligten getragenen Planung, die gut nach Innen und Außen kommunizierbar ist. Unser Vorgehen wird auf die Anwendbarkeit und Akzeptanz in Ihrem Gemeinwesen und Ihrer Verwaltung ausgerichtet. Wir helfen Ihnen, gemeinsam Veränderungen zu planen und umzusetzen. Wir erhöhen die Akzeptanz und das Verständnis für die Umsetzung lokaler Politik bei Bürgern und Bürgerinnen durch konsequente Begleitung. Dabei behalten Sie die Steuerungshoheit.

Wir begleiten die Implementierung neuer Steuerungsmodelle und Changemanagement-Strategien. Für Sie steht ein Netzwerk versierter Berater*innen bereit, das die von Ihnen verfolgten Ziele zu ihren eigenen macht.

Sie profitieren von unseren lösungsorientierten Strategien, die in einem humanistischen Wertekontext verankert sind. Wir arbeiten partizipativ, weil bei uns der Erfolg immer Ihnen und den Akteuren gehört. Kreative Methoden und professionelle Neugier unterstützen das Erreichen Ihrer Ziele, weil Unbefangenheit und Leichtigkeit bessere und nachhaltigere Lösungen hervorbringen. Was wir können, wissen wir, und was wir nicht können, delegieren wir an Partner*innen, von denen wir wissen, dass sie es können.

ARGO-TEAM wurde 2003 in Nicaragua gegründet, Mitte 2006 in Deutschland. Das Team ist ein freiberufliches Netzwerk, das im Kern aus den beiden Politolog*innen Kristina Nauditt und Gerd Wermerskirch besteht. Kooperationspartner*innen sind Paola Rouba und Stefanie Linke (Berlin), Siegfried Haarbeck (Weimar), Mario Friedrich (Löbau) und bei Bedarf weitere Expert*innen.

Haupttätigkeitsfelder sind die Gemeinwesen- (30%), Organisations- und Teamentwicklung (40%), sowie Trainings zu Demokratie, Interkultur und Projektmanagement (30%). Dabei verstehen wir uns als Prozessberater*innen, d.h. anders als beim allgemeinen Beratungskonzept gehen wir davon aus, dass unsere Gegenüber die Fachexpert*innen in eigener Sache sind. Und: Alles was wir können, können wir auch auf Spanisch.